Drucken

Dritte Banknotenserie 1918

Zwischen 1918 und 1930 wurden diese Scheine als sogenannte Kriegsnoten in einzelnen Etappen entworfen und ausgegeben bzw. als Reservenoten gedruckt. (Literaturhinweis: Die schweizerische Banknote 1907 - 1997, Michel de Rivaz, COLLECTION LA MEMOIRE DE L'OEIL, ISBN 2-88100-080-0)

100

Porträt vorne
„Wilhelm Tell“ im Medaillon links
Motiv hinten
Ornamente, Rosette und Jungfraumassiv
Hauptfarbe
braun und blau
Entwurf
Balzer (Mitarbeiter von Orell Füssli
Format (mm)
115x180
Ausgabedatum
27.09.1918
Rückruf auf
01.07.1925
Wertlos ab
01.07.1945
Druck
Orell Füssli, Zürich

100

Porträt vorne
„Wilhelm Tell“ im Medaillon links
Motiv hinten
Ornamente, Rosette und Jungfraumassiv
Hauptfarbe
braun und blau
Entwurf
Balzer (Mitarbeiter von Orell Füssli)
Format (mm)
115x180
Ausgabedatum
Reservenote
Druck
Orell Füssli, Zürich

20

Porträt vorne
„Pestalozzi“ im Medaillon rechts
Motiv hinten
Schweizer Kreuz in der Notenmitte
Hauptfarbe
blau
Entwurf
Bild: Felix Maria Diogg

Strichzeichnung: Traugott Willi
Format (mm)
86x143
Ausgabedatum
15.07.1930
Rückruf auf
01.04.1956
Wertlos ab
01.04.1976
Druck
Orell Füssli, Zürich

20

Porträt vorne
„Pestalozzi“ im Medaillon rechts
Motiv hinten
Schweizer Kreuz in der Notenmitte
Hauptfarbe
blau
Entwurf
Orell Füssli
Format (mm)
86x143
Ausgabedatum
Reservenote
Druck
Orell Füssli, Zürich

20

Porträt vorne
„Freiburgerin“ im Medaillon links
Motiv hinten
Ornamente, Rosette und Wertziffer
Hauptfarbe
blaugrau
Entwurf
Nach einem Bild von Pietro Chiesa
Format (mm)
88x141
Ausgabedatum
Reservenote
Druck
Orell Füssli, Zürich