Drucken

Die Anforderungen

An schweizerische Banknoten werden traditionell hohe Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Funktionalität und künstlerische Gestaltung gestellt. Sie bilden damit eine faszinierende Symbiose aus Ästhetik und anspruchsvoller Technologie.

Erstens muss die Banknote hohen Sicherheitsanforderungen genügen. Das Publikum soll anhand der Sicherheitsmerkmale in der Lage sein, echte Banknoten ohne Hilfsmittel leicht zu erkennen und Fälschungen zu identifizieren. Zudem müssen die Sicherheitsmerkmale schwer zu fälschen sein. Die rasante Entwicklung der Reproduktionstechnik zwingt die SNB zu immer neuen Anpassungen der Sicherheitsmerkmale. Für die 9. Banknotenserie wurden daher zusätzliche Merkmale entwickelt (Das Sicherheitskonzept), welche die Noten noch sicherer machen.

Zweitens muss die Banknote den Gebrauchsanforderungen der Benutzer entsprechen und von Maschinen einfach zu verarbeiten sein. Die Benutzer erwarten von den Noten, dass sie handlich sind und sich leicht unterscheiden lassen. Ausserdem sollen sie strapazierfähig sein und in praktischen Stückelungen zur Verfügung stehen. Abklärungen der Bedürfnisse der Benutzer und der maschinellen Anforderungen haben zu einer Anpassung der Formate der Noten der 9. Serie geführt (Die Entwicklung).

Drittens sollte die Banknote ästhetischen Ansprüchen gerecht werden. Dies bedeutet, die künstlerische Gestaltung mit den Sicherheitsanforderungen und den Gebrauchsanforderungen in Einklang zu bringen. Wie die Gestalterin diese Anforderungen umgesetzt hat, finden Sie unter Gestaltung.