Generalversammlung 2020

Ausserordentliche Lage - Keine persönliche Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre

Der Bundesrat hat am 16. März 2020 im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus die ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz erklärt und im Rahmen der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (nachstehend die «COVID-19-Verordnung 2») Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung erlassen.

In Anwendung von Art. 6a Abs. 1 COVID-19-Verordnung 2 hat der Bankrat der Schweizerischen Nationalbank entschieden, dass die Aktionärinnen und Aktionäre an der Generalversammlung der Schweizerischen Nationalbank vom 24. April 2020 ihre Rechte ausschliesslich durch die unabhängige Stimmrechtsvertretung ausüben können. Die Aktionärinnen und Aktionäre können somit nicht vor Ort persönlich an der Generalversammlung teilnehmen und eine Stimmabgabe kann ausschliesslich über die unabhängige Stimmrechtsvertretung erfolgen.

Die Aktionäre werden mit einem Schreiben vom 2. April persönlich informiert.

Finanzbericht und Bericht der Revisionsstelle

Der Finanzbericht und der Bericht der Revisionsstelle sind auf www.snb.ch abrufbar und liegen ab dem 2. April 2020 bei den Sitzen Bern und Zürich der Nationalbank auf. Sie können schriftlich oder elektronisch (Online-Plattform der ShareCommService AG) angefordert werden.

Bekanntmachungen

Die Einberufung der Generalversammlung sowie Bekanntmachungen an die Aktionärinnen und Aktionäre erfolgen durch Brief an die im Aktienbuch verzeichneten Adressen und durch einmalige Veröffentlichung im Schweizerischen Handelsamtsblatt (Art. 28 NBG).