Private Equity - Gibt es speziellen Regulierungsbedarf?

Thomas Jordan, Mitglied des Direktoriums

Veranstaltung "Deutschland – Schweiz, Partner im Dialog", Berlin, 09.05.2007

Das Thema Private Equity und deren Regulierung scheint im Moment wie fast kein anderes Thema die Gemüter zu erhitzen und in zwei Lager zu trennen. Der Vortrag stellt Überlegungen zur Regulierung von Private Equity aus drei Blickwinkeln an: Erstens die Regulierung der Private Equity als wirtschaftliche Aktivität, zweitens ihre Regulierung aus Überlegungen der Systemstabilität sowie drittens ihre Regulierung auf Ebene der Private Equity als Anlagevehikel. Insgesamt gilt es bei der Regulierung von Private Equity die Balance zu halten, um Chancen für das Wirtschaftswachstum zu nutzen, ohne übermässige Risiken einzugehen.