Drucken

Reformen bei Referenzzinssätzen

Die Nationale Arbeitsgruppe für Referenzzinssätze in Franken (NAG) ist das wichtigste Gremium für die Erarbeitung von Reformvorschlägen für die Referenzzinssätze im Inland und die Erörterung der aktuellen Entwicklungen im Ausland. Die Sitzungen der Arbeitsgruppe finden unter dem gemeinsamen Vorsitz je eines Vertreters des Privatsektors und der SNB statt. Die Arbeitsgruppe steht Vertretern von inländischen und ausländischen Banken und Fachleuten aus weiteren Bereichen offen. Bisher nicht in der Arbeitsgruppe vertretene Institutionen sind willkommen. Die schweizerische Finanzmarktaufsicht (FINMA) nimmt als Beobachterin an den Sitzungen teil. Seit dem Frühling 2016 beschäftigt sich die NAG mit der Ablösung des TOIS Fixing, das per Ende 2017 eingestellt wurde, durch SARON. An der Sitzung vom 5. Oktober 2017 empfahl die Arbeitsgruppe SARON als die Alternative zum Franken-Libor.

Governance der Arbeitsgruppe

Die SNB unterstützt die auf nationaler und internationaler Ebene unternommenen Bestrebungen zur Reform der Referenzzinssätze. Im Inlandbereich hat sie gemeinsam mit einem Vertreter des Privatsektors den Vorsitz der Arbeitsgruppe übernommen. Ihre Empfehlungen sind rechtlich nicht verbindlich. Die diesbezüglichen Beschlüsse werden jeweils mit einfacher Mehrheit der Sitzungsteilnehmer gefasst. Weil die Verantwortung für die Bereitstellung von Referenzzinssätzen beim Privatsektor liegt, enthält sich die SNB der Stimme und übernimmt in erster Linie die Rolle eines Moderators. Ausserdem führt die SNB das Fachsekretariat der NAG und unterstützt die Organisation der Sitzungen. Auf ihrer Website stellt die SNB zudem diese Seiten für die Veröffentlichung der NAG-Protokolle und für weitere Angaben zu den Fortschritten der Reform zur Verfügung. Die publizierten Dokumente geben nicht zwingend die Meinung der SNB wieder.

Vertraulichkeit

Alle im Rahmen von Treffen der NAG und ihrer Untergruppen offengelegten Informationen und geäusserten Meinungen gelten als vertraulich, es sei denn, dass – bzw. bis der/die NAG-Vorsitzende ihrer Veröffentlichung zustimmt. Mitglieder der NAG bzw. ihrer Untergruppen können im Rahmen ihrer Arbeit mit sensiblen und wichtigen, nichtöffentlichen Informationen in Berührung kommen. Es wird davon ausgegangen, dass die Mitarbeitenden der Mitglieder Informationen mit Bezug zu den verschiedenen Gruppen auf einer «need-to-know»-Basis erhalten dürfen. Von einer unnötigen Beteiligung Dritter am Umgang mit diesem Material wird jedoch dringend abgeraten. Wenn immer Dritte Zugang zu entsprechenden Informationen erhalten, wird von den einzelnen Gruppenmitgliedern erwartet, dass sie die Verantwortung dafür übernehmen, dass diese Dritten sich der mit den betreffenden Gruppen und Dokumenten verbundenen Vertraulichkeit und Sensibilität bewusst sind und diese respektieren.

Wettbewerbsrecht

Mitglieder der NAG und seiner Untergruppen sind verpflichtet sicherzustellen, dass sie ihre Verantwortlichkeiten im Rahmen aller anwendbaren Wettbewerbsgesetze, einschliesslich des schweizerischen Wettbewerbsrechts, kennen und verstehen. Falls einzelne Mitglieder sich über diese Verantwortlichkeiten nicht im Klaren sind, sollten sie sich an die Rechts- und/oder Compliance-Abteilungen ihrer jeweiligen Institution wenden, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn einem Mitglied während einer Sitzung hinsichtlich der Diskussion Bedenken aus wettbewerbsrechtlicher Sicht kommen, sollte es seine Bedenken äussern und die Diskussion, die Anlass zu solchen Bedenken gibt, sollte eingestellt werden.

Protokolle

10.10.2016   Minutes - 13th Meeting of the Working Group, 24 May 2016
PDF
17.11.2016   Minutes - 14th Meeting of the Working Group, 27 October 2016
PDF
22.02.2017   Minutes - 15th Meeting of the Working Group, 26 January 2017
PDF
08.06.2017   Minutes - 16th Meeting of the Working Group, 15 May 2017
PDF
24.10.2017   Minutes - 17th Meeting of the Working Group, 5 October 2017
PDF
26.01.2018   Minutes - 18th Meeting of the Working Group, 11 January 2018
PDF
22.06.2018   Minutes - 19th Meeting of the Working Group, 04 June 2018
PDF

Weiterführende Informationen

10.10.2016   Summary of reform efforts until 2016
PDF
22.02.2017   Draft-template for a SARON Swap confirmation
PDF
24.10.2017   Guidance on TOIS transition
PDF
26.01.2018   Terms of Reference - Derivatives and Capital Market Sub-Group
PDF
26.01.2018   Terms of Reference - Loan and Deposit Market Sub-Group
PDF
22.06.2018   3M SARON Futures term sheet
PDF
22.06.2018   Outreach to Swiss corporates on CHF Libor
PDF