Drucken

Weichenstellung für die Schweizer Wirtschaft: Herausforderungen und Zukunft des schweizerischen Finanzplatzes

Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft, Zürich, 17.05.2010

  • Vollständiger Text
    (630 KB)
Die Schweizer Banken stehen vor zwei grossen Herausforderungen: Sie werden  ihr Kerngeschäft, die Vermögensverwaltung für ausländische Kunden, über kurz oder lang in einem steuerkonformen Umfeld tätigen müssen. Zudem werden die Grossbanken ihre Aktivitäten in einem verschärften regulatorischen Umfeld betreiben müssen. Diese Herausforderungen werden voraussichtlich zu Strukturänderungen am Finanzplatz führen. Welche volkswirtschaftlichen Auswirkungen könnten solche Änderungen haben? Eine empirische Analyse zeigt, dass der Finanzplatz eine bedeutende Rolle für die Schweizer Wirtschaft hat, aber auch erhebliche Risiken birgt. Während das volkswirtschaftliche Risiko bei der grenzüberschreitenden Vermögensverwaltung in einem tragbaren Verhältnis zum Ertrag steht, scheint dies beim Eigenhandel kaum der Fall zu sein. Gegenwärtige Regulierungsbestrebungen könnten folglich nicht nur die Stabilität, sondern auch die Profitabilität der Banken und den volkswirtschaftlichen Nutzen des Finanzsektors nachhaltig erhöhen. Das Erzielen einer akzeptablen Lösung bei der Besteuerung ausländischer Guthaben ist indessen nicht nur für den Finanzplatz, sondern für die Schweiz insgesamt von zentraler Bedeutung.