Drucken

Die Rolle des Franken-Wechselkurses im geldpolitischen Konzept der Schweizerischen Nationalbank

Universität St. Gallen, St. Gallen, 19.12.2007

  • Vollständiger Text
    (88 KB)

In der Schweiz spielt der Wechselkurs eine wichtige Rolle als Faktor bei der Bestimmung des inländischen Preisniveaus. Er ist aber kein Ziel der Schweizerischen Nationalbank. Er ist nur insoweit relevant, als er die zukünftige Inflation beeinflusst. Unsere Sorge um die Schwächeneigung unserer Währung ist nicht als versteckte Wechselkurspolitik zu verstehen, sondern als echte Sorge um die zukünftige Preisstabilität. Eine dauerhafte Schwächeneigung des Schweizer Frankens könnte inflationäre Wirkungen auslösen, denen früher oder später mit zinspolitischen Massnahmen begegnet werden müsste. Mittelfristig könnte somit die Zinsdifferenz zwischen Franken und Euro kleiner werden.