Drucken

Schweizerische Geldpolitik und Finanzmärkte

KOF-Prognosetagung, Zürich, 05.10.2006

  • Vollständiger Text
    (46 KB)
Transparenz und Kommunikation erhöhen die Wirkung und die Präzision der Geldpolitik. Geldpolitik wirkt über Erwartungen und ist daher vor allem Erwartungsmanagement. Die von den Notenbanken angestrebte Transparenz betrifft ihre Methoden und Denkweise. Die aktuellen konjunkturellen und insbesondere auch die strukturellen Unsicherheiten führen insgesamt zu einer grösseren Bandbreite an möglichen Wirtschaftsverläufen und daher auch zu einer grösseren Bandbreite von Erwartungen über unsere zukünftige Geldpolitik. Transparenz führt somit nicht automatisch zu einer guten Prognostizierbarkeit. Daher erachtet es die Schweizerische Nationalbank (SNB) als besonders wichtig, den Märkten und der Öffentlichkeit ihr geldpolitisches Konzept zu kommunizieren. Dies erlaubt es ihnen, zu ähnlichen Schlüssen zu gelangen wie die SNB.