Drucken

Auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Wachstum?

Generalversammlung der Handelskammer Schweiz-Italien, Zürich, 20.06.2006

  • Vollständiger Text in Französisch: "Vers une croissance plus soutenue?"
    PDF (114 KB)

In letzter Zeit profitierte die Schweiz von einem konjunkturstützenden internationalen Umfeld und verzeichnete einen erfreulichen Aufschwung. Nach mehreren Jahren wirtschaftlicher Flaute, die den internationalen Organisationen immer wieder Anlass gab, die Schweiz für ihr Wachstumsdefizit zu rügen, ist diese Entwicklung besonders erfreulich.

Das Problem des längerfristigen Wachstums ist jedoch für die Schweiz nicht vom Tisch. Ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum ist die einzig mögliche Reaktion auf die Herausforderungen der überalternden Bevölkerung. Es ist auch der einzig mögliche Weg, den tendenziellen Abstieg der Schweiz gegenüber den anderen OECD-Ländern zu bremsen. Reformen sind nötig, um in Zukunft mit weniger Ressourcen mehr leisten zu können. Mittel und Wege dazu sind bekannt. Das vom Bundesrat lancierte Massnahmenpaket zur Wachstumsförderung weist in die richtige Richtung, und die aktuelle Aufschwungphase bietet der Schweiz die Gelegenheit, die nötigen Reformen voranzutreiben.