Drucken

Immobilienpreise und Geldpolitik

Hauseigentümerverband Schweiz, Zürich, 30.11.2002

  • Vollständiger Text
    (58 KB)

Gleichzeitig mit dem Zerfall der Aktienpreise sind in einigen Ländern die Immobilienpreise kräftig gestiegen. Bereits wird von einigen Beobachtern befürchtet, dass nach dem Platzen der Blase am Aktienmarkt eine Blase am Immobilienmarkt am Entstehen sei.

Die Frage, ob eine Zentralbank Ausschlägen von Preisen von Vermögensaktiven (Aktien, Immobilien etc.) begegnen soll, ist umstritten. Die Schweizerische Nationalbank ist der Meinung, dass sie solche Preise nur insofern beachten sollte, als diese die künftige Teuerung der Konsumentenpreise beeinflussen. Der in den letzten Jahren festgestellte Anstieg der Immobilienpreise in der Schweiz rechtfertigt derzeit keine geldpolitischen Massnahmen.