Drucken

Fünfte Banknotenserie 1956

Die vier höheren ab 1957 ausgegebenen Werte bilden erstmals in der Schweizer Banknotengeschichte eine thematische und formale Einheit, indem das Porträt der Vorderseite jeweils mit dem Sujet der Rückseite zusammenhängt. Erstmals wurde eine 10er Note nicht nur entworfen und gedruckt, sondern auch ausgegeben. (Literaturhinweis: Die schweizerische Banknote 1907 - 1997, Michel de Rivaz, COLLECTION LA MEMOIRE DE L'OEIL, ISBN 2-88100-080-0)

1000

Porträt vorne
Frauenkopf rechts
Motiv hinten
Totentanz
Hauptfarbe
violett
Entwurf
Pierre Gauchat
Format (mm)
125x228
1. Ausgabe
14.06.1957
Rückruf auf
01.05.1980
Wertlos ab
01.05.2000
Druck
De La Rue, London

500

Porträt vorne
Frauenkopf rechts
Motiv hinten
Jungbrunnen
Hauptfarbe
rotbraun
Entwurf
Pierre Gauchat
Format (mm)
115x210
1. Ausgabe
14.06.1957
Rückruf auf
01.05.1980
Wertlos ab
01.05.2000
Druck
Waterlow / De La Rue, London

100

Porträt vorne
Knabenkopf rechts
Motiv hinten
St. Martin
Hauptfarbe
dunkelblau
Entwurf
Pierre Gauchat
Format (mm)
105x191
1. Ausgabe
14.06.1957
Rückruf auf
01.05.1980
Wertlos ab
01.05.2000
Druck
De La Rue, London

50

Porträt vorne
Mädchenkopf rechts
Motiv hinten
Apfelernte
Hauptfarbe
grün
Entwurf
Pierre Gauchat
Format (mm)
95x173
1. Ausgabe
14.06.1957
Rückruf auf
01.05.1980
Wertlos ab
01.05.2000
Druck
Waterlow / De La Rue, London

20

Porträt vorne
General Dufour rechts
Motiv hinten
Silberdistel
Hauptfarbe
hellblau
Entwurf
Hermann Eidenbenz
Format (mm)
85x155
1. Ausgabe
29.03.1956
Rückruf auf
01.05.1980
Wertlos ab
01.05.2000
Druck
Orell Füssli, Zürich

10

Porträt vorne
Gottfried Keller rechts
Motiv hinten
Nelkenwurz
Hauptfarbe
braunrot
Entwurf
Hermann Eidenbenz
Format (mm)
75x137
1. Ausgabe
01.10.1956
Rückruf auf
01.05.1980
Wertlos ab
01.05.2000
Druck
Orell Füssli, Zürich